top of page

Ich kann was und zeige mein Talent

IMG_3211.jpg

Erasmus+ Projekte 2023/2024 beendet

 

Durch die EU Förderung Erasmus+ konnten der Schüleraustausch mit einem tschechischen Gymnasium und Lehrerfortbildungen erfolgreich abgeschlossen werden. Als akkreditierte Grund- und Oberschule Carl von Ossietzky für das Erasmus+ Förderprogramm konnten wir problemlos Mobilitäten von Schülern in Tschechien und Fortbildungen in Portugal und Österreich anbieten.  Mit Erasmus+ konnten pädagogisches Personal und Lehrkräfte von Fortbildungen gleich doppelt profitieren: Sie vertieften ihr Wissen zu Themen, die für ihren Arbeitsalltag relevant sind und lernten Kolleginnen und Kollegen aus Europa kennen, mit denen sie sich austauschen und neue Ansätze entwickeln konnten.

Ein besonderer Höhepunkt im Schulleben war für zehn Schülerinnen und Schüler unserer Schule der Schüleraustausch in Chotěboř/Tschechien sowie in Werder und Umgebung. Alle Teilnehmenden waren in Gastfamilien untergebracht.  Gemeinsam mit den Partnern haben die Jugendlichen eine neue Kultur erlebt, über die eigene Person reflektiert, eigene Stärken und Talente entdeckt. Im Vorfeld lernte sich die Teilnehmergruppe online kennen, um erste Kontakte zu knüpfen. Mit den Projekten möchten wir die Förderung gemeinsamer Werte, Inklusion und Vielfalt, Toleranz und demokratische Teilhabe erreichen. Außerdem sollen Schulverweigerung und Schulabbruch verhindert und Wissen über die europäische Kultur und Fremdsprachenkompetenzen erworben werden. Der Schüleraustausch wurde zu einem vollen Erfolg. Die Partnerinnen und Partner verstanden sich, auch mit Hilfe der englischen Sprache, sehr gut. Aus Fremden wurden Freunde. Während des Projektes war die Gruppe den ganzen Tag zusammen, um die Kultur des jeweiligen Landes kennenzulernen. Wir haben bei jedem Teilnehmenden Talente und Fähigkeiten entdeckt, die beim Abschlussabend in Werder für Beifall und Bewunderung sorgten. Gemeinsam wurden die Annemarie-Polka und der Cup-Song einstudiert, Theaterstücke mit Hurvinek und Spejbl sowie Loriot aufgeführt, Lieder mit Boomwhackern (Kunststoffröhren) gespielt und auch Kartoffelsuppe für alle gekocht. Die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Pädagogen waren sehr stolz auf die Talente der 12 bis 17 jährigen. Das Projekt wurde durch unseren Mediengestalter Janusz Wiśniowski filmisch begleitet. Hier können die Meinungen  einiger Gasteltern angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=8xLZcE7Z64M

Demnächst erscheinen noch weitere Filme von diesem nachhaltigen Schüleraustausch. Für das Schuljahr 2024/2025 erhielt die Schule über das Förderprogramm Erasmus+ wieder eine Finanzierung des geplanten Schüleraustausches und der Fortbildungen für Lehrkräfte.

 

Jördis Freiwald

Schulsozialarbeiterin

Diakonisches Werk Potsdam-Mittelmark

Auf Europakurs

IMG_2985.jpg

Grund- und Oberschule Carl von Ossietzky stärkt das Bewusstsein für die europäische Gemeinschaft

Das Schuljahr 2023/24 startete erfolgreich mit einer Kennenlernwoche in den 7. Klassen und den Methodentagen für die Jahrgänge 8 bis 10.

Kurz vor den Ferien erhielt die Schule die Zusage für Fördermittel aus dem EU Programm Erasmus+. Erasmus+ hilft der Schulgemeinschaft, ein Bewusstsein für die gemeinsamen Werte der europäischen Gemeinschaft auch an unserer Schule zu stärken.

„Wenn Schulen ihr Kollegium an europäischen Fortbildungen teilnehmen lassen, Schüleraustausch ermöglichen und gemeinsam mit anderen Schulen in Europa an Themen arbeiten, die die Chancen von Schülerinnen und Schülern verbessern, stärkt das auch ihr Schulprofil.“

heißt es im Programm von Erasmus+. „Ob Inklusion oder gerechte Teilhabe, ob digitale Bildung oder Nachhaltigkeit – Erasmus+ Schule setzt Schwerpunkte für die schulische Bildung in Europa. Mehr Kinder und Jugendliche sollen von einer Förderung durch Erasmus+ profitieren. Wer die Weichen für „Green Erasmus“ und digitales Lernen stellt, unterstützt die Chancen der kommenden Generationen.“

 

Als Schule mit dem Konzept „Gemeinsames Lernen“ passt das von der Kultusministerkonferenz durchgeführte Programm sehr gut in das Schulprofil. Die Teilnehmer*innen der Erasmus+ Gruppe nehmen in diesem Schuljahr an unterschiedlichen Fortbildungskursen im Ausland teil. Des Weiteren ist im Jahr 2024 ein Schüleraustausch mit unserem tschechischen Partner geplant. Der Unterricht hat begonnen. Projekte folgen.

 

Jördis Freiwald

Bildschirmfoto 2020-06-04 um 19.28.23.png

Abschluss des Erasmus+ Projekts:
"Andere Länder - andere Sitten?" - ein interkultureller Austausch der Traditionen

Liebe Schulgemeinschaft,

das Erasmus+ Projekt "Andere Länder-andere Sitten" ist erfolgreich abgeschlossen. In folgenden Filmen könnt Ihr sehen wie schön der Schüleraustausch mit Tschechien war. Vielleicht hat jemand neue Ideen unsere Freundschaft mit dem Gymnasium in Tschechien zu vertiefen.

Euer Erasmus+ Team

logo_sms.jpg
bottom of page